Brunotti.com // No Matter The Conditions // Official online store

Meet Ricardo Campello

Meet Ricardo Campello

Ricardo Campello

Ricardo Campello

Ricardo Campello

Discipline Wave-Windsurfen

Country Venezuela

""

Ricardo CampelloRicardo CampelloRicardo CampelloRicardo CampelloRicardo Campello
Ricardo Campello
Venezuela
Wave-Windsurfen

UPDATE: Ricardo Campello ON FIRE on his brand new Brunotti Boards! Will he be the King of POZO? 

Campello & Thommen seems to be a killer combination on Pozo! With Brunottiboardshapes of master Peter Thommen, Ricardo Campello is rocking it so hard. Who can stop him on his way to the Final?

Semi final against style master Victor Fernandez will be the next hurdle to become the King of Pozo?

Follow the lifestream at www.pwaworldtour.com and enjoy the ride!  

Als Kind habe ich davon geträumt, Formel-1-Rennfahrer zu werden, obwohl sich direkt vor meiner Haustür einer der besten Wellenreitspots Brasiliens befand - Barra da Tijuca. Mein Idol war Ayrton Senna und als er starb, starb mit ihm auch mein großer Traum. Ich fing an, Fußball zu spielen, aber offen gesagt, ich hatte kein Talent. Niemand wollte mich in seinem Team haben, was so viel hieß, wie dass ich einfach kein Talent zum Fußball spielen hatte!!!

Ich hatte einige wirklich enge Freunde, die Surfer waren. Als ich jung war, machte ich mir jedoch nichts aus dem Meer, bis ich irgendwann entschied, es doch einmal mit dem Surfen zu versuchen und es liebte. Tatsächlich wollte ich Profi-Surfer werden und ich erinnere mich, dass ich bei den lokalen Grommet-Events gut abschnitt.

Der (damalige) Ehemann meiner Mutter war ein semiprofessioneller Surfer mit einer Menge südamerikanischer Titel und er war es, der mir alles beibrachte. Es gefiel mir, aber ich hätte nie gedacht, dass ich eines Tages Weltmeister werde! Dann zogen wir 1998 nach Venezuela, wo Windsurfen meine einzige Option war. Wir wohnten nahe am Strand und Windsurfen war praktisch das einzige, das man den lieben langen Tag tun konnte. Also fing ich an, davon zu träumen, ein Profi-Windsurfer zu werden. Gesagt, getan - jeden Tag stand ich zehn Stunden lang auf dem Board.

Zuerst begann ich mit kleinen Veranstaltungen, dann bekam ich eine Wildcard für den PWA-Worldcup in Österreich, und langsam begann mein Traum Wirklichkeit zu werden. Ein Jahr später verpasste ich nur knapp meinen ersten Weltmeistertitel und landete auf Platz Zwei der Weltrangliste. In den Jahren 2003 bis 2005 wurde ich Weltmeister in der Freestyle-Disziplin.

Seit 2008 habe ich mich dem Wave-Windsurfen verschrieben. Das ist mein wahrer Traum. Ich war zweimal Vizeweltmeister und einmal war ich Drittplatzierter. Mein Ziel, Weltmeister zu werden, habe ich immer noch nicht erreicht, aber ich setze alles daran, um dieses Ziel noch zu schaffen.

Außerdem liebe ich es manchmal, auch Zeit mit dem Kiten, Wakeboarden, Surfen und dem Stehpaddeln zu verbringen. Im Grunde genommen verbringe ich 90% meiner Zeit auf dem Ozean!

Ricardo Campello ON FIRE on his brand new Brunotti Boards! Will he be the King of POZO? 

Trophy room

2003 World Champion freestyle windsurfing
2004 World Champion freestyle windsurfing
2005 World Champion freestyle windsurfing
2010 Vice-World Champion Wave windsurfing
2011 Vice-World Champion Wave windsurfing

Aktuelle Nachrichten

Bleib'informiert

Tuesday 4 September 2018

Welcome Joshua!

Our team is growing! We proudly present our new team rider, Joshua Emanuel.

Mehr lesen...
Monday 11 June 2018

''MEIN BISLANG BESTES ERGEBNIS!''

Teamfahrer Amado Vrieswijk über seine Ergebnisse in Japan (PWA World Tour).

Mehr lesen...
Wednesday 4 April 2018

Sarah-Quita PWA

Team-Rider Sarah-Quita macht sich bereit für ihre Saison in der PWA

Mehr lesen...